Überblick Saison 18/19

THL A

Nach rund der Hälfte der Saison grüssen die Vipers aus Weinfelden von der Spitze der Tabelle in der höchsten Spielklasse der THL. Etwas überraschend ist der grosse Vorsprung den die Vipern auf den ersten Verfolger Sittertal aufweisen. 9 Punkte liegt der letztjährige Playofffinalist vor dem amtierenden Meister.

Kündigt sich hier vielleicht eine Wachablösung an der Spitze der THL an? Die Tatankas 1 können mit dem bisherigen Verlauf der Saison ebenfalls zufrieden sein. Als Aufsteiger sind sie auf dem guten dritten Platz klassiert. Weniger erfreulich verläuft die Saison für den HC Breakers bzw. für die Zihlschlachter. Sie liegen mit 7 respektive 6 Zählern auf den letzten beiden Plätzen.  

 

THL B

An der Spitze der zweithöchsten Spielklasse liegt der Absteiger aus der THL A. Die Ermatingen liessen bis anhin keine Zweifel am direkten Wiederaufstieg aufkommen. Souverän liegen sie an der Tabellenspitze. Die Überraschungsmannschaft im B ist sicherlich der HC Hinterthurgau. Letzte Saison aufgestiegen, sind sie derzeit als zweiter klassiert. Können die Hinterthurgauer die Pace halten oder werden sie noch von einem anderen Team eingeholt? Erster Verfolger des HCHTG sind die Senatoren aus der Kantonshauptstadt. Mit 5 Punkten Rückstand auf den zweiten Platz liegen sie jedoch noch relativ weit entfernt. Direkt hinter den Frauenfeldern liegen die Vipers 2 mit nur einem Punkt Rückstand. Abgeschlagen auf dem letzten Platz liegt die zweite Mannschaft der Sittertaler.

 

THL C 

Die Ausgangslage im C verspricht grosse Spannung. Die ersten vier Teams sind lediglich durch 5 Punkte getrennt. KECK (23 Pkt.), Zihlschlacht Farmteam (21), Wikinger (19) und die Ice Rocks mit 18 Punkten haben alle noch ein Wörtchen um den Sieg mitzureden. Die Direktbegegnungen dieser Teams dürften also sehr spannend werden. Etwas abgeschlagen liegen die Tatankas 2 mit 9 Punkten und der EHC Biberger mit 6 Punkten. Die beiden Teams dürften den Gruppenletzten unter sich ausmachen.